Wald

Klimaschutz in Eschwege durch LED-Straßenleuchten

Bild

(vom 10.10.2017)

Die Kreisstadt Eschwege ist Vorreiter bei der Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LED-Technik. Bis zum 31. Dezember 2014 sind durch die Eschweger Stadtwerke in der Kernstadt und den Stadtteilen bereits 68 % der 4.523 Leuchten auf LED-Technik umgestellt worden. Mithilfe eines Lichtmanagementsystems koordiniert die Stadtwerke Eschwege GmbH alle Projekte zur Erneuerung der Beleuchtung sowie zur Planung und Umsetzung der Wartung und Instandhaltung der Beleuchtungsanlagen und führt diese durch.

 

Mit der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wurde zuletzt im Eschweger Stadtteil Niddawitzhausen der Einsatz energieeffizienter LED-Straßenleuchten gefördert. Das Projekt wurde durch die Stadtwerke Eschwege GmbH in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich in diesem Jahr durchgeführt. Diese Maßnahme wird mit 20 % Bundesmitteln vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Die Stadtwerke Eschwege GmbH hat sich im August 2016 für die Förderung beworben.

Durch den Austausch von 75 veralteten Natriumdampflampen gegen energieeffiziente LED-Leuchten mit 16 W statt 78 W wird eine jährliche Einsparung von 19.065 kWh elektrischer Energie erreicht. Gegenüber dem Stromverbrauch der Altanlage in Höhe von 23.985 kWh können somit 79 % des jährlichen Energieverbrauchs eingespart werden. Dies entspricht einer CO2-Minderung von 225 Tonnen über die Laufzeit von 20 Jahren. 

Folgendes Vorhaben wurde im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt,

Naturschutz und Reaktorsicherheit umgesetzt: 

Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung Eschwege Ausführung durch die Stadtwerke Eschwege GmbH                                                                                                

Bewilligungszeitraum: 01.02.2017 bis 31.01.2018

Laufzeit des Vorhabens: 22.02.2017 bis 03.04.2017

Förderkennzeichen: 03K04700

 

Gefördert durch:

zurück

Aktuelle Meldungen 

<
>