Wald

Stadtwerke Eschwege gestalten Umweltbildung im Kindergarten „Pusteblume“ Bischhausen

Kindergartengruppe

(vom 27.07.2017)

Die Stadtwerke Eschwege GmbH engagiert sich seit vielen Jahren auch in der Umweltbildung von Schulen und Kindergärten speziell zum Thema Wasser. So trafen sich diesmal siebzehn Vorschulkinder des Kindergartens „Pusteblume“ in Bischhausen mit zwei Mitarbeiterinnen der Stadtwerke Eschwege GmbH zu spannenden Wasserexperimenten und einer Besichtigung des Hochbehälters Bischhausen.

 

Um 9.30 Uhr ging es los. Nach einem gemeinsamen Frühstück, wurden die Stationen, an denen die Versuche rund um das Element Wasser stattfinden sollten, vorbereitet. Frau Monika Stephan und Frau Violetta Schüttemeyer von den Stadtwerken Eschwege hatten dafür eine Menge Zubehör mitgebracht. Mit großer Begeisterung durften die Kinder ihren eigenen Wasserfilter aus verschiedensten Materialien wie Kieselsteinen, Sand und Baumwollwatte herstellen.
Zunächst wurde sauberes Wasser verschmutzt und die Kinder beobachteten mit großem Staunen, wie das Wasser durch die einzelnen Schichten ihres Filters floss und als klares Wasser in einem Auffangbehälter wieder herauskam.

Anschließend durften die Kinder Wasser am Hochbehälter Bischhausen verkosten und erfuhren von Herrn Ralf Kollmann, dem Wassermeister der Stadt Waldkappel, noch mehr Wissenswertes zum Thema Trinkwasser und zum Wasserkreislauf.

Die Kinder lernten bei dieser Aktion viel über die Herkunft und die Qualität unseres wichtigen Lebenselixiers Trinkwasser.

Der Kindergarten Bischhausen legt großen Wert auf die Umweltbildung ihrer Kindergartenkinder. Die Einrichtung gehört zur Stadt Waldkappel und hat vier Gruppen aller Altersstufen, die von zwölf pädagogischen Fachkräften betreut werden.

Die Stadtwerke Eschwege GmbH bietet interessierten Kindergärten und auch Schulen abwechslungsreiche Aktionen zur Umweltbildung von Kindern.

zurück

Aktuelle Meldungen 

<
>