Wald

Ihr Hausanschluss

Strom für Ihr Grundstück oder Gebäude.

Bei Baubeginn melden Sie zunächst einen so genannten Baustromanschluss bei uns an. Dies übernimmt in der Regel Ihr Elektroinstallateur für Sie.
Falls Sie im Anschluss an die Bauphase dauerhaft an das Stromnetz angeschlossen werden möchten, beantragt Ihr Elektroinstallateur einen Hausanschluss bei uns.

Ihr Hausanschluss Schritt für Schritt

Die Neubau- Bauphase ist beendet, das Haus soll dauerhaft an das Stromnetz angeschlossen werden.

Anmeldung

Diese erfolgt für einen Netzanschluss Strom durch Elektroinstallationsbetrieb. Legen Sie einen maßstabgerechtem Lageplan mit eingezeichnetem Gebäudegrundriss bei.

Angebot

Nach Erhalt der Anmeldung vereinbaren wir einen Ortstermin und erstellen danach ein Angebot für den Hausanschluss auf Grundlage der Ergänzenden Bedingungen zur NAV. Sie erhalten zwei Netzanschlussverträge. Ein Exemplar senden Sie bitte unterschrieben an uns zurück.

Technische Ausführung

Nach Erhalt des Netzanschlussvertrages besprechen wir mit Ihnen die technische Ausführung des Anschlusses. Unter anderem geht es um die Tiefbauvergabe und Terminabsprachen.

Erstellung des Hausanschlusses

Diese erfolgt durch Mitarbeiter der Stadtwerke Eschwege GmbH vor Ort.

Nach Montage des Hausanschlusses kann der Elektroinstallateur die Hauptleitung zum Zählerschrank an und stellt den Potenzialausgleich her.

Inbetriebnahme

Nach Fertigstellung beantragt der Installateur auch die Inbetriebsetzung des Anschlusses. Dies tut er in Form einer Inbetriebsetzungsanzeige.

Das entsprechende Anmeldeformular zum Netzanschluss Strom finden Sie hier.

Die Mitarbeiter des Technischen Services Strom stehen Ihnen bei Errichtung oder Änderung eines Netzanschlusses als Partner zur Verfügung.
Haben sich noch Sie Fragen zu Ihrem Netzanschluss ergeben? Gern beantworten wir sie.

Technischer Anschluss

Ansprechpartner Küster

Michael Küster
Niederhoner Str. 36
37269 Eschwege

Tel.: +49 5651 807-254
Fax: +49 5651 807-297
E-Mail

 

Ansprechpartner Fischer

Gerhard Fischer 
Niederhoner Str. 36
37269 Eschwege

Tel.: +49 5651 807-202
Fax: +49 5651 807-297
E-Mail
Outlook-Kontakt: vcard

Aktuelle Meldungen 

<

18.01.2018

Ausfall der Stromversorgung in weiten Teilen des Netzgebietes

Bild

14.00 Uhr: Aufgrund eines Ausfalls im deutschlandweiten Übertragungsnetz ist die Stromversorgung in Eschwege und weiteren Orten, wie z.B. Wehretal und Wanfried ausgefallen.

16.45 Uhr: Durch Umschaltungen im Stromversorgungsnetz konnte die Versorgung im Gebiet der Stadtwerke Eschwege GmbH weitestgehend wieder hergestellt werden. Jedoch ist insbesondere im Bereich Eschwege-Heuberg sowie weiteren einzelnen Bereichen weiterhin die Versorgung ausgefallen. Aufgrund des begrenzten Energieangebotes bleibt in der heutigen Nacht die Straßenbeleuchtung in Eschwege ausgeschaltet. Auch die Versorgung von Industriebetrieben kann nicht sichergestellt werden.

17.40 Uhr: Die Versorgung im Bereich Eschwege-Heuberg wurde nun ebenfalls wiederhergestellt. Jedoch kann es aufgrund der aktuellen Lage weiterhin zu Stromunterbrechungen kommen. Die Straßenbeleuchtungsanlagen in Eschwege bleiben in der heutigen Nacht ausgeschaltet. Nach Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers,ist mit der Wiederinbetriebnahme der 110-kV-Spannungsversorgung am heutigen Abend nicht mehr zu rechnen. Dies ist aber zwingend notwendig, um eine dauerhafte und stabilie Stromversorgung, wie unsere Kunden es gewohnt sind, dauerhaft zu gewährleisten. 

21.55 Uhr: Die Straßenbeleuchtung in Eschwege konnte nun ebenfalls noch eingeschaltet werden. Für den morgigen Freitag sind jedoch weitere Ausfälle nicht ausgeschlossen. Die Beschädigungen der Leitungen im Übertragungsnetz, so die Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers, werden am morgigen Freitag durch einen Hubschrauber abgeflogen und lokalisiert. Dann erfolgt schnellstmöglich die Reparatur. Im Laufe des morgigen Freitags kann es daher, abhängig von der Lastentwicklung zu punktuellen Abschaltungen kommen. 

>