Strom

Stromausfall

Was im Fall des Falles zu tun ist

Die Stadtwerke Eschwege GmbH investiert in ihre Netzinfrastruktur, um die Versorgungssicherheit unserer Kunden zu gewährleisten und stetig zu verbessern.

Trotzdem kann es zu vereinzelten Stromausfällen kommen.

Dies ist leider für uns in den meisten Fällen unvorhersehbar, insbesondere verursacht durch Umwelteinflüsse, wie etwa ein Gewitter.

Bitte überprüfen Sie bei einem Stromausfall zuerst Ihre Sicherungen in der Hausverteilung. Defekte Geräte können in Ihrem Haushalt einen Kurzschluss verursacht haben. Vermuten Sie den Fehler außerhalb der Hausinstallation, so informieren Sie uns über diesen Vorfall unter folgender Notrufnummer für Strom: 0800 0807999.

Wie können Sie sich bei Unterbrechungen der Stromversorgung schützen?

Sie haben aber auch selbst die Möglichkeit, das Schadensrisiko zu minimieren:

  • Sichern Sie Ihre wertvollen elektrischen Geräte, zum Beispiel Computer, Fernseher und Musikanlagen, indem Sie sie bei Nichtgebrauch durch abschaltbare Steckdosenleisten schützen.
  • Vergewissern Sie sich bei Ihrer Hausratversicherung, ob Schäden zu versichern sind. Erweitern Sie ggf. Ihren Versicherungsschutz.
  • Wenn Sie über Computernetzwerke und andere hochwertige technische Einrichtungen verfügen, haben Sie die Möglichkeit, sich an einen unserer Leitenden Meister Technischer Service Strom zwecks Beratung zur Installation einer USV-Anlage für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung zu wenden.

Was können Sie tun, wenn Ihnen durch einen Stromausfall ein Schaden entstanden ist?

  • Erster Ansprechpartner in diesen Fällen ist Ihr Versicherungspartner. Machen Sie eine Aufstellung über die entstandenen Schäden und informieren Sie Ihre Versicherung.
  • Bei Rückfragen können Sie sich selbstverständlich auch an uns wenden.

Service-Nummern

Kundenservice
Tel.: +49 5651 807-0
oder kostenfrei
Tel.: 0800 0 807000

Notruf-Erdgas
Tel.: 0800 0 807666

Notruf-Strom+Wasser
Tel.: 0800 0 807999

Technischer Anschluss

Ansprechpartner Küster

Michael Küster
Niederhoner Str. 36
37269 Eschwege

Tel.: +49 5651 807-254
Fax: +49 5651 807-297
E-Mail

 

Ansprechpartner Fischer

Gerhard Fischer 
Niederhoner Str. 36
37269 Eschwege

Tel.: +49 5651 807-202
Fax: +49 5651 807-297
E-Mail
Outlook-Kontakt: vcard

Schadensfälle

Ansprechpartner Christine Pflüger

Christine Pflüger
Niederhoner Str. 36
37269 Eschwege

Tel.: +49 5651 807-228
E-Mail
Outlook-Kontakt: vcard

Aktuelle Meldungen 

<

18.01.2018

Ausfall der Stromversorgung in weiten Teilen des Netzgebietes

Bild

14.00 Uhr: Aufgrund eines Ausfalls im deutschlandweiten Übertragungsnetz ist die Stromversorgung in Eschwege und weiteren Orten, wie z.B. Wehretal und Wanfried ausgefallen.

16.45 Uhr: Durch Umschaltungen im Stromversorgungsnetz konnte die Versorgung im Gebiet der Stadtwerke Eschwege GmbH weitestgehend wieder hergestellt werden. Jedoch ist insbesondere im Bereich Eschwege-Heuberg sowie weiteren einzelnen Bereichen weiterhin die Versorgung ausgefallen. Aufgrund des begrenzten Energieangebotes bleibt in der heutigen Nacht die Straßenbeleuchtung in Eschwege ausgeschaltet. Auch die Versorgung von Industriebetrieben kann nicht sichergestellt werden.

17.40 Uhr: Die Versorgung im Bereich Eschwege-Heuberg wurde nun ebenfalls wiederhergestellt. Jedoch kann es aufgrund der aktuellen Lage weiterhin zu Stromunterbrechungen kommen. Die Straßenbeleuchtungsanlagen in Eschwege bleiben in der heutigen Nacht ausgeschaltet. Nach Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers,ist mit der Wiederinbetriebnahme der 110-kV-Spannungsversorgung am heutigen Abend nicht mehr zu rechnen. Dies ist aber zwingend notwendig, um eine dauerhafte und stabilie Stromversorgung, wie unsere Kunden es gewohnt sind, dauerhaft zu gewährleisten. 

21.55 Uhr: Die Straßenbeleuchtung in Eschwege konnte nun ebenfalls noch eingeschaltet werden. Für den morgigen Freitag sind jedoch weitere Ausfälle nicht ausgeschlossen. Die Beschädigungen der Leitungen im Übertragungsnetz, so die Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers, werden am morgigen Freitag durch einen Hubschrauber abgeflogen und lokalisiert. Dann erfolgt schnellstmöglich die Reparatur. Im Laufe des morgigen Freitags kann es daher, abhängig von der Lastentwicklung zu punktuellen Abschaltungen kommen. 

>