Umwelt

Auftanken vor Ort

Eschweges Erdgas-Tankstelle.

Die Stadtwerke Eschwege GmbH betreibt in Kooperation mit der Aral seit einigen Jahren eine Erdgastankstelle in Eschwege. In Deutschland gibt es ein flächendeckendes gut ausgebautes Erdgas-Tankstellennetz – Sie bleiben also nirgends auf dem Trockenen.

Informieren Sie sich auf der Homepage unseres Kooperationspartners über die momentanen Kraftstoffpreise.

Erdgasauto

Erdgas tanken – gar nicht kompliziert

Der Tankvorgang ist genauso einfach wie bei anderen Kraftstoffen. Besonders hervorzuheben ist, dass bei dem Betanken Ihres Erdgasfahrzeugs keine giftigen Dämpfe entweichen können. An der Zapfsäule wird – fast ebenso schnell wie mit Benzin – das Fahrzeug über ein spezielles Zapfventil in rund drei Minuten betankt.

Kundenservice Erdgas

TELEFON:
Tel.: +49 5651 807-0
oder kostenfrei
Tel.: 0800 0 807000

NOTRUF ERDGAS
Tel.: 0800 0 807666

EMAIL:
info@stadtwerke-eschwege.de

STADTWERKE ESCHWEGE GMBH
NIEDERHONER STRAßE 36
37269 ESCHWEGE

Geschäftszeiten

MONTAG - DONNERSTAG
8.00 BIS 16.00 UHR

FREITAG
8.00 BIS 12.00 UHR

UND NACH VEREINBARUNG

Aktuelle Meldungen 

<

18.01.2018

Ausfall der Stromversorgung in weiten Teilen des Netzgebietes

Bild

14.00 Uhr: Aufgrund eines Ausfalls im deutschlandweiten Übertragungsnetz ist die Stromversorgung in Eschwege und weiteren Orten, wie z.B. Wehretal und Wanfried ausgefallen.

16.45 Uhr: Durch Umschaltungen im Stromversorgungsnetz konnte die Versorgung im Gebiet der Stadtwerke Eschwege GmbH weitestgehend wieder hergestellt werden. Jedoch ist insbesondere im Bereich Eschwege-Heuberg sowie weiteren einzelnen Bereichen weiterhin die Versorgung ausgefallen. Aufgrund des begrenzten Energieangebotes bleibt in der heutigen Nacht die Straßenbeleuchtung in Eschwege ausgeschaltet. Auch die Versorgung von Industriebetrieben kann nicht sichergestellt werden.

17.40 Uhr: Die Versorgung im Bereich Eschwege-Heuberg wurde nun ebenfalls wiederhergestellt. Jedoch kann es aufgrund der aktuellen Lage weiterhin zu Stromunterbrechungen kommen. Die Straßenbeleuchtungsanlagen in Eschwege bleiben in der heutigen Nacht ausgeschaltet. Nach Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers,ist mit der Wiederinbetriebnahme der 110-kV-Spannungsversorgung am heutigen Abend nicht mehr zu rechnen. Dies ist aber zwingend notwendig, um eine dauerhafte und stabilie Stromversorgung, wie unsere Kunden es gewohnt sind, dauerhaft zu gewährleisten. 

21.55 Uhr: Die Straßenbeleuchtung in Eschwege konnte nun ebenfalls noch eingeschaltet werden. Für den morgigen Freitag sind jedoch weitere Ausfälle nicht ausgeschlossen. Die Beschädigungen der Leitungen im Übertragungsnetz, so die Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers, werden am morgigen Freitag durch einen Hubschrauber abgeflogen und lokalisiert. Dann erfolgt schnellstmöglich die Reparatur. Im Laufe des morgigen Freitags kann es daher, abhängig von der Lastentwicklung zu punktuellen Abschaltungen kommen. 

>