Wasser

Ihre Wassergebühren

Individuelle Beträge berechnen und vergleichen.

Geben Sie Ihre Wasserverbrauchsmenge in folgendem Feld ein. Der durchschnittliche Jahresverbrauch einer Familie mit 3 bis 4 Personen beträgt 130 m³. Sie können die Größe des Wasserzählers wählen. Im Regelfall ist ein QN 2,5 bei Ihnen installiert. Wenn Sie Mieter sind, ist in der Regel die Eingabe von 1 Wohneinheit korrekt. Gleiches gilt für Eigenheime oder einzelnen Gewerbebetriebe.

Für die Lieferung des Trinkwassers erhebt der Wasserversorgungsbetrieb Eschwege Gebühren. Der Wasserversorgungsbetrieb Eschwege ist ein Eigenbetrieb der Kreisstadt Eschwege. Die Wasserkunden erhalten einen Gebührenbescheid über Wasserbezug sowie auch den Schmutzwassergebührenbescheid.

Die Gebühren für die Abnahme von Wasser sind in der Wasserversorgungssatzung der Kreisstadt Eschwege geregelt. Die Wasserversorgungssatzung finden Sie hier.

Berechnung der Wassergebühren

Für die Messung des Wasserverbrauchs wird eine Zählergebühr pro Messeinrichtung erhoben. Die Zählergebühr wird nach der Nennleistung des Hauptwasserzählers, der auf dem Grundstück des Anschlussnehmers betrieben wird, bzw. der Messeinrichtung des eingesetzten Hydranten-Standrohres, berechnet. Die Zählergebühr beträgt monatlich:

Nenngröße
(QN/DN)
Zählergebühr
zzgl. MwSt  
Zählergebühr
inkl. 7 % MwSt
 bis 5 m³ QN 2,5  1,50 €/Monat   1,61 €/Monat
 bis 10 m³ QN 6  5,10 €/Monat   5,46 €/Monat
 bis 20 m³ QN 10  11,50 €/Monat  12,31 €/Monat
 bis 50 mm DN 50  15,30 €/Monat  16,37 €/Monat
 bis 80 mm DN 80  19,10 €/Monat  20,44 €/Monat
 bis 100 mm DN 100  23,00 €/Monat  24,61 €/Monat
 bis 150 mm DN 150  26,80 €/Monat  28,68 €/Monat

 

Für die Bereitstellung des Wasserversorgungsnetzes wird eine Systemvorhaltegebühr erhoben. Die Systemvorhaltegebühr wird nach den auf dem Grundstück vorhandenen Wohneinheiten bzw. sonstig oder gewerblich genutzten Einheiten berechnet. Die Systemvorhaltegebühr beträgt je Wohneinheit bzw. sonstig oder gewerblich genutzter Einheit 4,93 Euro (5,28 Euro, inkl. 7 Prozent MwSt) pro Monat.

Wohneinheiten sind in sich abgeschlossene und mit selbständigem Zugang ausgestattete Einheiten, die überwiegend Wohnzwecken dienen. Die in einer Wohneinheit zusammengefassten Räume müssen in ihrer Gesamtheit so beschaffen sein, dass sie die Führung eines selbständigen Haushalts ermöglichen, indem sie zumindest über eine Toilette, ein Bad und den Platz für eine Küche bzw. Kochnische verfügen. Als sonstig oder gewerblich genutzte Einheit gilt jede Einheit, die nicht überwiegend Wohnzwecken dient, jedoch in ihrer Beschaffenheit eine in sich abgeschlossene und mit selbstständigem Zugang ausgestattete Einheit bildet und über eine Wasserverbrauchsanlage verfügt, die dem Wasserabnehmer die Entnahme von Trinkwasser ermöglicht.

Die mengenbezogenen Benutzungsgebühren bemessen sich nach der in Kubikmeter gemessenen Menge des zur Verfügung gestellten Wassers. Die Mengengebühr beträgt 2,28 Euro (2,44 Euro, inkl. 7 Prozent MwSt) je Kubikmeter.

Kundenservice
Wasser

TELEFON:
Tel.:  +49 5651 807-0
oder kostenfrei
Tel.: 0800 0 807000

NOTRUF WASSER
Tel.: 0800 0 807999

EMAIL:
info@stadtwerke-eschwege.de

STADTWERKE ESCHWEGE GMBH
NIEDERHONER STRAßE 36
37269 ESCHWEGE

Geschäftszeiten

MONTAG - DONNERSTAG
8.00 BIS 16.00 UHR

FREITAG
8.00 BIS 12.00 UHR

UND NACH VEREINBARUNG

Aktuelle Meldungen 

<

18.01.2018

Ausfall der Stromversorgung in weiten Teilen des Netzgebietes

Bild

14.00 Uhr: Aufgrund eines Ausfalls im deutschlandweiten Übertragungsnetz ist die Stromversorgung in Eschwege und weiteren Orten, wie z.B. Wehretal und Wanfried ausgefallen.

16.45 Uhr: Durch Umschaltungen im Stromversorgungsnetz konnte die Versorgung im Gebiet der Stadtwerke Eschwege GmbH weitestgehend wieder hergestellt werden. Jedoch ist insbesondere im Bereich Eschwege-Heuberg sowie weiteren einzelnen Bereichen weiterhin die Versorgung ausgefallen. Aufgrund des begrenzten Energieangebotes bleibt in der heutigen Nacht die Straßenbeleuchtung in Eschwege ausgeschaltet. Auch die Versorgung von Industriebetrieben kann nicht sichergestellt werden.

17.40 Uhr: Die Versorgung im Bereich Eschwege-Heuberg wurde nun ebenfalls wiederhergestellt. Jedoch kann es aufgrund der aktuellen Lage weiterhin zu Stromunterbrechungen kommen. Die Straßenbeleuchtungsanlagen in Eschwege bleiben in der heutigen Nacht ausgeschaltet. Nach Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers,ist mit der Wiederinbetriebnahme der 110-kV-Spannungsversorgung am heutigen Abend nicht mehr zu rechnen. Dies ist aber zwingend notwendig, um eine dauerhafte und stabilie Stromversorgung, wie unsere Kunden es gewohnt sind, dauerhaft zu gewährleisten. 

21.55 Uhr: Die Straßenbeleuchtung in Eschwege konnte nun ebenfalls noch eingeschaltet werden. Für den morgigen Freitag sind jedoch weitere Ausfälle nicht ausgeschlossen. Die Beschädigungen der Leitungen im Übertragungsnetz, so die Auskunft des vorgelagerten Netzbetreibers, werden am morgigen Freitag durch einen Hubschrauber abgeflogen und lokalisiert. Dann erfolgt schnellstmöglich die Reparatur. Im Laufe des morgigen Freitags kann es daher, abhängig von der Lastentwicklung zu punktuellen Abschaltungen kommen. 

>