Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

GTranslate

Mit GTranslate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf GTranslate-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch GTranslate. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an GTranslate übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Verschönerungsaktion 2023
Verschönerungsaktion 2023

27. Oktober 2023

Wenn aus grauen Kästen Kunstwerke werden

In diesem Jahr haben wir in den Eschweger Stadtteilen Eltmannshausen, Niddawitzhausen und Oberdünzebach sowie in den Gemeinden Ringgau, Wehretal und Meinhard Kabelverteilerschränke und Trafostationen in bunte Kunstwerke verwandelt.

Die Ortsauswahl erfolgte Anfang des Jahres per Losverfahren. Zur Auswahl standen die Eschweger Stadtteile und die Gemeinden in unserem Versorgungsgebiet. Dabei war es uns wichtig, die Ortsbeiräte und Bürgermeister eng in die Motivauswahl einzubinden und so die Besonderheiten der Region hervorzuheben und zu berücksichtigen. Im Rahmen einer Ortsbegehung hatten die Ortsvorsteher und Bürgermeister die Möglichkeit, Standorte auszuwählen und Motive vorzuschlagen. Für die gute Zusammenarbeit und die wertvolle Mitarbeit möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken.

Die künstlerische Umsetzung lag in den Händen von Ilja van Treeck aus Leipzig, der bereits im vergangenen Jahr für uns die Farbgestaltung der Kästen übernommen hatte, und dem Eschweger Künstler Tobias Werner. Insgesamt konnten in diesem Jahr 31 Objekte verschönert werden.
Unsere Verschönerungsaktion läuft bereits seit drei Jahren. In den Vorjahren haben wir Kabelverteilerschränke, Trafostationen und Gasdruckregelanlagen in der Kernstadt verschönern lassen. Den Anfang machte 2021 die Firma Sprühliebe aus Menden (Sauerland). Im Jahr 2022 folgten weitere Objekte, von dem aus dem Ringgau stammenden Künstler und Studenten Till Schellenberger und Ilja van Treeck. Insgesamt wurden so fast 50 Stationen in kleine und große Kunstwerke verwandelt.

Im nächsten Jahr werden wir das Projekt fortsetzen. Unser Ziel ist es, mehr Farbe in unser Versorgungsgebiet zu bringen und die grauen Kästen in echte Hingucker zu verwandeln.

Diese Meldung teilen

Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt Tracking-Technologien (Google Ads) und bindet Dienste Dritter für Komfortfunktionen (YouTube-Videos, Google Maps) ein, um die Website stetig zu verbessern und Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Zudem binden wir externe Inhalte/Komponente auf der Website ein, um unser Informationsangebot zu erweitern, bzw. vervollständigen. Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TDDDG Ihre Einwilligung, welche Sie freiwillig erteilen können. Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit über [die Privatsphäre-Einstellungen (Link im Footer)] mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den eingesetzten Diensten finden Sie in unseren Datenschutzinformationen.